Leckere Spitzbuben

Veröffentlicht von

Dieses Gebäck ist ideal zum Kaffee am Nachmittag.  Unsere Köche backen für unsere Gäste diese Leckerei natürlich selbst und Sie können die Spitzbuben jeden Tag auf unserer sonnigen Terrasse genießen. 🙂  Wir wünschen viel Spass beim Backen. 😉

Zutaten für 70 Kekse:

250 g Butter
130 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1/4 abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
1 Löffel Rum
3 Eigelb
400 g Mehl
½ Pkg. Packpulver
2 Löffel Milch
Himbeer- oder Aprikosenmarmelade
Staubzucker

 

Zubereitung

Die weiche Butter und den Puderzucker in einer Schüssel cremig rühren, Vanillezucker, Zitronenschale, Rum und Salz beimischen. Das Eigelb darunter rühren, Mehl und Packpulver beigeben und mit Hilfe der Milch zu einem weichen Teig zusammenfügen. Zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen. Den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen und bei 180° für 5 – 7 Minuten backen. Die Hälfte der abgekühlten Plätzchen mit Marmelade bestreichen. Die restlichen Kekse mit dem Staubzucker bestreuen und auf die Plätzchen setzen.

 

Tipp

– Vor dem Backen die Hälfte der Kekse mit Eigelb bestreichen und mit gehackten Nüssen bestreuen.
– Die Kekse können auch mit feiner Schokoladeglasur verziert werden.

Südtiroler Speck

Veröffentlicht von

Der Südtiroler Speck – fein würzig und mild zugleich

Im Norden wird Schinken durch räuchern haltbar gemacht, im Süden wird er an der Luft getrocknet. Der Südtiroler Speck vereint beides. Er wird traditionell nur wenig geräuchert und reift dann in der frischen Luft der Bergtäler zur Spezialität heran. Das macht ihn so außergewöhnlich im Geschmack und unverkennbar im Aussehen.

Was prägt den Südtiroler Speck?
Es ist die besondere Lage Südtirols mit nordländischen und mediterranen Kulturen zugleich. Das spezielle Klima der Alpensüdseite mit viel Sonne und klarer Luft prägt den typischen Südtiroler Speck.

Die Kunst der Speckherstellung beherrscht man in Südtirol schon seit Jahrhunderten und sie wird von Generation zu Generation weiter gegeben. Erkennen und genießen Sie den Unterschied!

Rezept: Speckknödel

Zuataten für 4 Personen
100 g Südtiroler Speck g.g.A. in Würfel geschnitten
200 g Weißbrot in Würfel geschnitten
40 g Mehl
50 g geschmorte Zwiebeln
1 EL Schnittlauch oder Petersilie fein geschnitten
3 Eier
Salz
Zubereitung

Brot- und Speckwürfel, Mehl, die geschmorte Zwiebel sowie Salz, Pfeffer, Petersilie oder Schnittlauch gut vermischen. Die Eier dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. 10 Minuten ruhen lassen. Dann mit der Hand oder einem Löffel die Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und ca. 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Die Knödel in der Suppe servieren und mit etwas Schnittlauch garnieren.
Gang: Vorspeise
Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer der Zubereitung: 30 min – 1h


Tagesrezept: Gedeckter Apfelkuchen

Veröffentlicht von

Für 1 Backblech

Apfelfüllung:

1,2 kg Äpfel

80 g Zucker

1 Msp. Zimt

1/2 TL Zitronenschale

50 g Sultaninen

Weiteres:

500 g Mürbteig für Strudel

100 g Marillenmarmelade (Konfitüre)

1 Eigelb, mit 1 EL Milch oder Sahne verrührt, zum Bestreichen

50 g Mandelblättchen oder Nüsse und Staubzucker zum Bestreuen

Vorbereitung:

– Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.

– Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Apfelfüllung:

– Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen, in Scheiben schneiden und mit Zucker, Zimt, Zitronenschale und Sultaninen vermischen

Fertigstellung:

– Die Hälfte des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche in der Größe des Backbleches ausrollen.

– Auf das Blech legen und die Teigränder an den Seiten hochdrücken.

– Den Teig mit Marillenmarmelade bestreichen.

– Die Apfelfüllung darauf verteilen.

– Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, mit dem Teigroller aufnehmen und als Deckel auf der Apfelfüllung abrollen, die Ränder andrücken.

– Den Kuchen mit der Eigelbsahne bestreichen, mit den Mandelblättchen oder Nüssen bestreuen und goldgelb backen. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Backtemperatur: 160 Grad

Backzeit: ca. 30 Minuten

Viel Spass!!! 😉


Older Posts »

Hotel Winzerhof • Rechtentalstraße 6 • 39040 Tramin • Italien - Südtirol • Tel. +39 0471 860183 • Fax +39 0471 861263 • info@hotel-winzerhof.com
Part. IVA: IT01474160213 • Handelsregister Bozen Nr. 18016
impressum | privacy
Südtirol - Alto Adige Ferienregion Südtirols Süden Südtiroler Weinstraße Tramin